calavara barrierefrei reisen


Februar 23, 2013

Sitzsäcke für Kinder

Abgelegt unter: Kategorien — admin @ 1:11 am

Ein Kinderzimmer muss heutzutage nicht nur praktisch und pflegeleicht sein, sondern auch trendig und modern. Denn auch die Kleinsten unter uns wissen bereits ganz genau was sie wollen. Wer für das Kinderzimmer noch nach den passenden Möbeln sucht, der ist mit einem Sitzsack bestens beraten. Diese mit Styroporkugeln gefüllten Säcke sind nicht nur ungeheuer widerstandsfähig und leicht zu reinigen, sie bestechen auch mit ihrer einmaligen Optik und ihrer Vielseitigkeit. So dient ein Kindersitzsack im Kinderzimmer nicht nur als bequeme Sitzgelegenheit und Kuschelecke, sondern findet auch im wilden Spiel der Kleinen Verwendung. Dabei hält die kuschelige Spielinsel noch den wildesten Rabauken aus. Und wenn einmal etwas daneben gehen sollte: Colaflecken und andere Verschmutzungen lassen sich meist mühelos abwischen. Selbst als Gartenmöbel macht dieses modische Möbelstück etwas her, denn mit wetterfestem Bezug wird der Sitzsack zum wahren Allround-Talent.

Juni 18, 2010

Zum Heilfasten ins Schloss

Abgelegt unter: Reisenews — admin @ 9:12 am

Zum Heilfasten ins Schloss
Ganzheitliche Auszeit für Körper, Geist und Seele

(djd/pt). Immer mehr Menschen verzichten ein- bis zweimal im Jahr freiwillig für einige Tage auf feste Nahrung. Sie nehmen lediglich Gemüsesuppen, frischen Fruchtsaft, Wasser und Tee zu sich. Sie tun es ihrer Gesundheit und ihrem Wohlbefinden zuliebe, denn Fasten entschlackt den Körper, aktiviert die Selbstheilungskräfte, und ganz nebenbei purzeln die Pfunde.

Wohlfühloase und Fastenklinik in einem

Ob wärmender Leber-Wickel, sanft reinigendes Ganzkörperpeeling mit anschließender Algenpackung oder entspannende Massage – in Schloss Warnsdorf, Norddeutschlands ältester Fastenklinik, wird Heilfasten zum Gesundheitsurlaub für Körper, Geist und Seele. Während Küchenchef Ingo Lorenz die Gäste mit liebevoll zubereiteten Heilfasten-Suppen, Kräuter- und Früchtetees und Säften verwöhnt, kommt der Kreislauf schon bei der Frühgymnastik so richtig in Schwung. Nordic Walking oder Wassergymnastik bringen Bauch, Po und Beine wieder in Form, und dank der erfahrenen Physiotherapeuten und Masseure dient die Fastenkur der gesundheitlichen Prävention und Regeneration.

Schloss-Ambiente inklusive

Das 1910 im Stil eines englischen Herrenhauses erbaute Schloss liegt in der zauberhaften Landschaft Ostholsteins – inmitten einer idyllischen Parkanlage und nur 10 Autominuten von den Ostseebädern Timmendorfer Strand und Travemünde entfernt. Mit freundlichen Salons, Bibliothek, Wintergarten, stilvollem Speisesaal und großzügiger Schlossterrasse bietet es den Komfort eines anspruchsvollen Hotels. Die gutbürgerlich bis luxuriös ausgestatteten Einzel- und Doppelzimmer-Suiten unterstreichen den traditionsreichen, harmonischen Anspruch von Schloss Warnsdorf. Die medizinische Grundversorgung und das individuelle Bewegungsprogramm sind im Preis ebenso enthalten wie unterschiedliche Entspannungstechniken (Yoga, Autogenes Training, QiGong, Feldenkrais, Bogenschießen). Zudem stehen allen Gästen Fahrräder, Fitnessraum, Schwimmbad und Sauna ohne Aufpreis zur Verfügung. Der benachbarte 27-Loch-Golfplatz sowie eine Tennisanlage komplettieren das Angebot. Weitere Infos: www.schloss-warnsdorf.de

März 1, 2010

Noch schnell die attraktiven Frühbucherrabatte mitnehmen !

Abgelegt unter: Reisenews — admin @ 12:49 am

Sichern Sie sich noch schnell Ihren exklusiven Frühbucherrabatt

Wenn Sie jetzt noch Ihre Urlaubreise für das Frühjahr oder den Sommer 2010 buchen, können Sie viel bares Geld sparen. Hier finden Sie Reiseangebote mit lukrativen Frühbucherrabatt vieler wichtiger Reiseverstalter. Mit der individuellen Suche finden Sie interessante Frühbucher Reiseangebote, inklusive attraktiver Frühbucherrabatte.

Reisen zur Fußballweltmeisterschaft nach Südafrika

Abgelegt unter: Reisenews — admin @ 12:35 am

Sie möchten als Fußballfan bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika dabei sein ?

Amanto.de bietet spezielle Reiseangebote zur Fußball Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika an. Bei diesen Reiseangeboten sind Tickets und Pauschalreisen für Spiele der DFB-Auswahl schon inbegriffen. So bietet DERTOUR für die WM in Südafrika sieben unterschiedliche, festgelegte Reisepakete inkl. Flug, Unterkunft, Frühstück, Transfers, Ausflüge und Tickets an. Weitere Infos Fußballweltmeisterschaft Reise Angebote

Mai 19, 2009

Mit dem Hausboot ins Herz Europas

Abgelegt unter: Reisenews — admin @ 9:22 am

Mit dem Hausboot ins Herz Europas
Elsass-Lothringen bietet malerische Landschaften, historische Ortschaften und nicht zuletzt eine berühmte Küche.
Vergrößern / Alle Bilder Elsass-Lothringen bietet malerische Landschaften, historische Ortschaften und nicht zuletzt eine berühmte Küche.
Foto: djd/Kuhnle-Tours
Elsass-Lothringen kann man am besten vom Wasser aus erleben

(djd/pt). Für ihre reizvollen Dörfer und sanften Landschaften ist die Region zwischen Rhein und Vogesen ebenso berühmt wie für ihre Weine und kulinarischen Verlockungen: Elsass-Lothringen zieht Besucher aus aller Welt in die Mitte Europas. Fast überall wird neben Französisch auch Deutsch gesprochen, und Gäste von der anderen Rheinseite sind besonders willkommen. Aus einer ganz neuen Perspektive lässt sich das Land vom Wasser aus erleben: Ein gemütlicher Hausboot-Törn ist die perfekte Fortbewegungsart für diese Region.

Sanfte Landschaften und historische Wasserbauten

An Bord einer solchen führerscheinfreien, schwimmenden Ferienwohnung ist man gleichzeitig zu Haus und unterwegs. Ohne Kofferpacken sind malerische Dörfer mit üppigem Blumenschmuck und historische Städte erreicht. In zwei Naturparks sind Pflanzen und Tiere heimisch, die andernorts in Europa kaum mehr zu finden sind. Dazu zählen fleischfressende Pflanzen, der Auerhahn und der Luchs. Getreidefelder, wildreiche Wälder und Weinberge flankieren die lauschigen Kanäle. Den besonderen Reiz einer Reise zu Wasser macht auch der Reichtum an historischen Wasserbauten aus. Immer wieder sind auf dem Rhein-Marne-Kanal, der Mosel und dem Saarkanal handbetriebene oder automatische Schleusen zu passieren. Sehenswert ist zum Beispiel das Schiffshebewerk von Arzviller. In einer Wanne hebt ein Schrägaufzug bis zu drei Hausboote gleichzeitig stolze 44,5 Meter in die Höhe. Selbst Schiffstunnels können Freizeitkapitäne dort durchqueren.

Alles an Bord für einen gelungenen Törn

Hinter dem traditionellen Aussehen der leicht zu manövrierenden Hausboote vom Typ Kormoran, die der Wasserreisenspezialist Kuhnle-Tours in Elsass-Lothringen vermietet, verbirgt sich eine luxuriöse Ausstattung (Informationen: www.kuhnle-tours.eu). Von gut ausgestatteten Kabinen über den Essplatz mit Rundblick und das Sonnendeck bis zur Kombüse ist alles an Bord. Auch wer sich überwiegend selbst versorgt, sollte es beim Landgang nicht versäumen, die regionalen Spezialitäten zu kosten: “Choucroute”, das elsässische Sauerkraut, gehört ebenso dazu wie die Flammkuchen frisch aus dem Ofen oder die berühmte “Quiche Lorraine”.

djd-Text: 30748s

Mai 13, 2009

Bandiera Blu- Immer mehr saubere Strände in Italien – Spitzenreiter Cilento

Abgelegt unter: Kategorien — admin @ 11:00 am

„Bandiera Blu“ – Immer mehr saubere Strände in Italien – Spitzenreiter Cilento
(openPR) – Rom – Italiens Strände werden immer sauberer. Die italienische Umweltorganisation „Fee“ vergab in Rom 227 Mal ihre begehrte „Bandiera Blu“. Damit wurden in diesem Jahr zwölf Strände mehr für sauberes Wasser, gepflegte Ufer und umweltbewusste Einrichtungen in Italien ausgezeichnet. Die meisten sauberen Strände haben die Toskana, die Marken und Ligurien zu bieten.

Ganz besonders hervorragend ist die Qualität der Strände wieder im Cilento Nationalpark: „In Kampanien wurden zwölf Strände mit der Bandiera Blu ausgezeichnet, zehn davon liegen an der nur rund 100 Kilometer langen Cilento-Küste“, teilte Maria Hanny vom Italien-Spezialisten Italimar (www.italimar.com) in Köln mit. Glasklares Wasser und saubere Sandstrände machen diese Region südlich der Amalfiküste zum Geheimtipp für Italien-Urlauber. Von Agropoli über Santa Maria di Castellabate, Acciaroli und Marina di Casal Velino bis nach Palinuro wehen an der gesamten Cilento-Küste die blauen Flaggen.

Reisen in den Cilento und an fast alle anderen „Bandiera Blu“-Strände Italiens bietet der Italien-Spezialist Italimar (www.italimar.com) an. Der Kölner Reiseveranstalter hat Ferienhäuser, Appartements, Landgüter und Hotels sowie Themenreise-Arrangements im Angebot. Informationen im Internet unter www.italimar.com und unter Tel: 0049 (0) 221 / 4249422 oder Fax: 0049 (0) 221 / 4064551.

Click here to find out more!

Italimar GmbH & Co KG
Postfach 42 03 83
50897 Köln
Tel: 0049 221 42 49 422
Fax: 0049 221 4064 551
www.italimar.com
Pressekontakt: Maria Hanny

Der Kölner Reiseveranstalter Italimar (www.italimar.com) bietet ein umfangreiches und hochwertiges Angebot an Ferienhäusern, Ferienwohnungen, charmanten Hotels und Landgütern in den schönsten Regionen Italiens an. Alle Feriendomizile sind persönlich ausgewählt worden. Die Mitarbeiter bei Italimar kennen die Feriendomizile persönlich und können dementsprechend gut auf die Kundenwünsche eingehen. Italimar bietet auch Spezialangebote wie Kochkurse und Wanderreisen sowie ein einzigartiges Angebot an: Einen Cabrio-Urlaub im Cilento in einem alten Alfa Romeo Spider. Neben dem großen Schwerpunkt Cilento hat Italimar besonders viele Feriendomizile auf Sizilien, in der Toskana, der Emilia Romagna, in Apulien, Venedig, am Gardasee und in Südtirol im Angebot.

Mai 10, 2009

Kur und Kultur rund um das Heilbad Dudince

Abgelegt unter: Kategorien — admin @ 11:38 am

Dudince ist ein Kurort der Superlative: Es bietet das wärmste Klima der Slowakei mit durchschnittlich 50 Sommertagen pro Jahr, mehr als 70 verschiedene Therapien, Beauty- und Wellnessanwendungen unter einem Dach (im Kurhaus Rubin) und ein 28 Grad warmes Heilwasser, das sich auf verschiedene Beschwerden positiv auswirkt.

Die wunderschöne Umgebung des Heilbads Dudince lädt zu spannenden Ausflügen ein. Besonders interessant ist Banská Štiavnica (Schemnitz), die älteste Bergbaustadt der Slowakei und heute UNESCO-Weltkulturerbe. Schon im 13. Jahrhundert wurde hier Gold und Silber abgebaut. Die historischen Gebäude lassen das Mittelalter lebendig wirken. Auch die Festung Bzovík ist einen Besuch wert: Sie entstand im 12. Jahrhundert im romanischen Stil als Zisterzienserkloster, ihr „Antlitz” wurde von den verschiedenen Bewohnern immer wieder modernisiert und verändert. Während der Türkenkriege war sie ein wichtiger Verteidigungsstützpunkt. Ein typisches slowakisches Weindorf ist Sebechleby am Fuß des Bergs Štiavnické vrchy. Hier können Kurgäste das Flair des fast 1.000-jährigen Orts auf sich wirken lassen und die Tracht der Frauen bewundern. Ein wichtiger Bestandteil ist ein schwarzes Band, das sie um den Hals zur Erinnerung an die gefallenen Lands-männer im Kampf gegen die Türken tragen. Ein Wohlgenuss für Augen und Nase ist die größte Rosensammlung der Slowakei in der ehemals königlichen Stadt Zvolen. Zahlreiche kulturelle Denkmäler, das Zvolener Schloss, beeindruckende Kirchen und die Burg Pusty hrad laden zum Verweilen ein. Aber auch Shoppingvictims kommen hier voll auf ihre Kosten. Weinfans finden ihr Paradies in der Weinbauregion Krupinská planina mit der Weinstraße von Hont: In uralten mystischen Tuff-Weinkellern werden die besten Tropfen der Region verkostet. Sehenswert sind auch die in Tuff gehauenen Felsenwohnungen in Brhlovce und die Ruine der Cabrad-Burg. Ein beliebtes Ausflugsziel ist auch St. Anton mit seinem Schloss mit dem Originalinterieur des 18. Jahrhunderts.

 

Kontakt:
Media Kommunikationsservice GmbH
PR-Agentur für Tourismus
Bergstraße 11
A-5020 Salzburg
Tel. +43/(0)662/875368-127
Fax: +43/(0)662/879518-5

Mai 8, 2009

Bundesverband 50 Plus zertifiziert Extratours

Abgelegt unter: Kategorien — admin @ 8:57 am

Bundesverband 50 Plus zertifiziert Extratours
Tourismus, Auto & Verkehr
Pressemitteilung von: Bundesverband 50 Plus e.V.
PR Agentur: 50Plus Services GmbH
(openPR) – Bundesverband 50 Plus empfiehlt Stadtführungen in München

Augsburg, 7. Mai 2009. Der Bundesverband 50 Plus e.V. baut sein touristisches Angebot für Menschen 50Plus weiter aus. Neuer Partner für Stadtführungen in München ist die Extratours GmbH.

„Menschen der Generation 50Plus reisen gern. Insbesondere Angebote im kulturellen und Erlebnis-Bereich werden häufig nachgefragt.“ Erklärte der Präsident des Bundesverband 50 Plus e.V., Michael Förstner. Die Geschäftsführerin der Extratours GmbH, Roswitha Eck, sagte: „Wir haben ein speziell auf die Bedürfnisse der Generation 50Plus zugeschnittenes Angebot konzipiert. Daher freuen wir uns sehr über die Zertifizierung durch den Bundesverband 50 Plus e.V.“

Weitere Informationen:
Bundesverband 50 Plus e.V., Michael Förstner, Postfach 101303, 86003 Augsburg,
Telefon: 0821-9079 3382, Telefax: 0821 90 89 115
E-Mail: , Internet: www.bundesverband50plus.com
Pressekontakt:
50Plus Services GmbH, Uwe-Matthias Müller, Nymphenburger Strasse 13, 80335 München,
Tel.: 089 – 9788 3456, E-Mail: , Internet: www.50Plus-MSI.com & www.50PlusFernsehen.de

Click here to find out more!

Über den Bundesverband 50 Plus:
Der Bundesverband 50 Plus e.V. vertritt die Interessen der Menschen der Generation 50 Plus gegenüber der Politik, gesellschaftlichen und sozialen Gruppen sowie in den Medien. Nach dem amerikanischen Vorbild AARP (American Association of Retired Persons), der ältesten Best-Ager-Organisation der Welt, wurde der gemeinnützige Verein in Deutschland im Jahr 2005 gegründet. Der Verband ist sozial orientiert und hilft Menschen über fünfzig bei der Eingliederung in den aktiven Arbeitsmarkt. Ein weiteres Anliegen ist die Nutzung des reichen Erfahrungsschatzes der Menschen 50 Plus. Außerdem prüft und zertifiziert der Verband Produkte und Dienstleistungen, die speziell für die Zielgruppe 50 Plus geeignet sind. In Kooperation mit Firmenmitgliedern und Premiumpartnern bietet der Mitgliedern Preisnachlässe und weitere Vorteile bei vielen Anbietern in Deutschland an. Der Mitgliedsbeitrag im Bundesverband beträgt 60 Euro im Jahr. Damit können sämtliche Vorteile des Vorteilsangebotes in Unser50Plus.de genutzt werden.

Über Extratours GmbH:
Städtereisen mit Aussicht auf neue Einsichten und mit Impulsen für die eigene Sicht auf die Welt – so lautet die Quintessenz von ENTDECKE MÜNCHEN, einer neuen Angebotsreihe im Segment Städtereisen.

Dass München mehr als Wies’n, Dirndl und Waderlstrümpf zu bieten hat, illustrieren die neuesten Reiseangebote der extratours GmbH eindrücklich. ENTDECKE MÜNCHEN präsentiert zeitgemäße Stadtentdeckungen und zeigt die Weltstadt mit Herz und die Menschen, die dort leben und arbeiten, aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. Authentisches Erleben und ansprechende Wissensvermittlung zählen zu den Kernpunkten der neuen Generation von Stadtführungen. Der Reiseveranstalter extratours schlägt die Brücke von der Vergangenheit in die Gegenwart und bindet die Gäste je nach Programmwahl aktiv mit ein.

extratours GmbH schnürt seit 2001 individuelle Reise- und Erlebnispakete für München-Besucher. Was bis dato vorrangig für die Herbst- und die Wiesnzeit im Angebot war, gibt es ab sofort für jede Jahreszeit, jeden Geschmack und unterschiedlichste Themenschwerpunkte.

Roswitha Eck und Marion Wessely, die Geschäftsführerinnen des Reiseveranstalters aus dem Münchner Süden, haben für die neueste Produktentwicklung rund zwei Jahre die Entwicklungen und Angebote des Städtereisens beobachtet und ausgewertet, Trends identifiziert und die Wünsche der Reisegäste aufgenommen. Entstanden ist daraus die Reihe ENTDECKE MÜNCHEN, die in Kooperation mit Hoteliers, Referenten/innen und Münchner Gästeführer/innen im komfortablen Rundum-Sorglos-Paket angeboten werden.

Buchungen sind online unter www.entdecke-muenchen.de und telefonisch unter der Rufnummer 08024 477 990 möglich.

Mai 7, 2009

Transsib – den Mythos komfortabel erleben

Abgelegt unter: Kategorien — admin @ 9:21 am

Transsib – den Mythos komfortabel erleben
Mythos Transsib: Schwelle für Schwelle geht’s von Europa nach Asien – oder umgekehrt.
Vergrößern / Alle Bilder Mythos Transsib: Schwelle für Schwelle geht’s von Europa nach Asien – oder umgekehrt.

Bitte einsteigen zu einer faszinierenden Fahrt von West nach Ost oder umgekehrt

(djd/pt). Schwelle für Schwelle durch zwei Kontinente – die Transsibirische Eisenbahn ist die längste durchgehende Eisenbahnverbindung der Welt und nicht nur aufgrund ihrer Ausdehnung ein absolutes Faszinosum. Ob auf der traditionellen Route zwischen Moskau und Wladiwostok oder auf südlichem Kurs Richtung Peking, von West nach Ost oder umgekehrt – mit einem Spezialveranstalter wie Lernidee Erlebnisreisen kommen Urlauber dem Mythos Transsib auf 17 verschiedenen Routen näher. Authentische Eindrücke erwarten sie jedoch nicht nur in den regulären Zügen, also der Variante für Individualisten und Abenteurer. Der nostalgisch-komfortable Sonderzug Zarengold verspricht stilvolles Reisen und darüber hinaus professionelle Organisation in jeglicher Hinsicht. Dazu gehören auf jeder Fahrt zahlreiche Stopps mit Besichtigungen und Ausflügen.

Bestens betreut

Buddhistische Tempel, Baden im größten Süßwasserreservoir der Erde sowie eine Kaviar- und Wodka-Probe – das sind nur einige Programmpunkte auf der zwölftägigen Reise von Ulaan Baatar, der mongolischen Hauptstadt, über die faszinierende Naturlandschaft des Baikalsees bis zu den glänzenden Kuppeln des Kremls in Moskau. Auf dieser wie auf allen anderen Routen sind ein ständiger Reisebegleiter sowie ein Arzt mit von der Partie. Vor Ort vermitteln lokale Experten heimische Kultur und Lebensart. Unter www.lernidee.de gibt es nicht nur einen Überblick über alle Varianten, sondern auch ausführliche Beschreibungen sowie Informationen zu weiteren Zug- und Schiffsreisen.

Vom Zug aufs Schiff

Bitte einsteigen in den Zarengold-Sonderzug: Das ist das Motto bis in den September. Aber auch außerhalb des Transsib-Schienennetzes lässt sich einiges entdecken. Dafür sorgen Extra-Reisetage, die sich vor oder nach der Fahrt auf bestimmten Transsib-Routen zur Buchung anbieten. Kulturell Interessierte sollten sich zum Beispiel die viertägige Vor- oder Verlängerungsreise nach St. Petersburg mit einem Besuch der Eremitage sowie mit Besichtigung der Schlösser Zarskoje Selo und Pawlowsk nicht entgehen lassen. Naturliebhaber können eine Rundreise durch die Mongolei und/oder eine Kreuzfahrt auf dem Yangtse unternehmen.

djd-Text: 31467pn

Mai 3, 2009

Weniger Hindernisse für Reisende mit Handicap im Saarland

Abgelegt unter: Kategorien — admin @ 5:15 pm

Weniger Hindernisse für Reisende mit Handicap im Saarland

Mobilitätsservice ab Juni auch in Saarlouis / Baltersweiler und Mettlach werden barrierefrei umgebaut

Frankfurt am Main, 29. April 2009 – Am 5. Mai findet der “Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von behinderten Menschen” statt. Die wichtigste Forderung ist die Sicherstellung von Barrierefreiheit, d.h. der unbehinderte Zugang mobilitätseingeschränkter Menschen zu Gebäuden, Parks, Geschäften und Verkehrsanlagen. Diesbezüglich wurde bei der Bahn schon viel erreicht, u. a. mit Bahnhofsumbauten und dem Mobilitätsservice in Saarbrücken und Homburg (Saar). Der Mobilitätsservice wird ab Juni um einen weiteren Bahnhof erweitert. Von Saarbrücken aus betreut ein mobiles Team dann auch Saarlouis, um Reisenden im Rollstuhl oder Menschen mit Mobilitätseinschränkungen anderer Art in den oder aus dem Zug zu helfen. Zwingende Voraussetzung ist eine vorherige Anmeldung über die Mobilitätsservice-Zentrale bis einen Werktag vor der Reise, um die Fahrten des mobilen Teams effektiv koordinieren zu können. In Homburg und Saarlouis wird dieser kostenlose Service in der Zeit von 8 bis 20 Uhr angeboten, in Saarbrücken von 6 bis 22 Uhr 30.

Über 80 Prozent der Bahnreisenden steigen heute bereits bundesweit an Bahnhöfen ein oder aus, die stufenlos erschlossen sind. Das sind 67 Prozent aller Bahnhöfe in Deutschland, in denen 1.473 Aufzüge die Bahnsteige erschließen. Gemeinsam mit der Mobilitätsservice-Zentrale der Bahn organisieren Servicemitarbeiter an Bahnhöfen Unterstützung für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und bieten Hilfestellung beim Ein-, Um- und Ausstieg. Allein 2007 wurde fast 400.000 Mal Hilfestellung organisiert, 2008 waren es bereits 445.000 Hilfeleistungen, und für 2009 wird eine halbe Million erwartet. Mit dem Umbau weiterer Bahnhöfe werden Hindernisse beseitigt und der Zugang zum Bahnhof erleichtert.

Im Saarland wurden die Bahnhöfe Saarbrücken, Homburg, St. Ingbert, Brebach und Saarlouis durch den Einbau von Aufzugsanlagen bereits barrierefrei umgebaut. Merzig Stadtmitte, Beckingen, Kleinblittersdorf, Limbach, Lebach, Illingen, Wemmetsweiler, Fischbach-Camphausen, Friedrichsthal-Mitte, St. Wendel und Nohfelden wurden über Rampen erschlossen. Baltersweiler und Mettlach werden derzeit für 1,3 Millionen Euro bzw. 1,4 Millionen Euro umgebaut, der Bau des neuen barrierefreien Haltepunktes in Einöd beginnt ebenfalls noch in diesem Jahr. Der Umbau der Bahnhöfe in Dillingen (2010), Neunkirchen (2011) und Völklingen (2011) ist bereits geplant.

Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt: Konzernsprecher/
Leiter Unternehmenskommunikation
Oliver Schumacher